Innovation

Inno­va­ti­on bezeich­net in den Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten die mit tech­ni­schem, sozia­lem und wirt­schaft­li­chem Wan­del ein­her­ge­hen­den (kom­ple­xen) Neue­run­gen.

Sprin­ger Gab­ler Ver­lag (Her­aus­ge­ber), Gab­ler Wirt­schafts­le­xi­kon, Stich­wort: Inno­va­ti­on, online im Inter­net: http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/54588/innovation-v10.html

Inno­va­tio­nen kön­nen somit Erfin­dun­gen her­vor­brin­gen und Erfin­dun­gen kön­nen Inno­va­tio­nen dar­stel­len. Das Paten­t­in­ge­nieur­bue­ro Schrub­ke ermit­telt im Rah­men von Recher­chen zu tech­ni­schen, gewerb­li­chen Schutz­rech­ten ob Ihre tech­ni­schen Neue­run­gen eine Erfin­dung beinhal­ten könn­ten.

Eine wirt­schaft­lich erfolg­rei­che Erfin­dung wird auch als Inno­va­ti­on bezeich­net.

Daten­schutz­er­klä­rungAGBPreis­lis­teKon­taktImpres­sum

Alle Anga­ben auf der Web­site des Paten­t­in­ge­nieur­bue­r­os Schrub­ke sind ohne Gewähr und unter Aus­schluss jeg­li­cher Haf­tung.